Prüfmittel Verpackungen
j5soq1

Steinfurth CPA

Mini Labor Konzept für kombinierte Qualitätskontrolle an Getränken und Getränkeverpackungen

  • CPA
  • CPA
  • CPA-Scanner
  • CPA-Scanner
  • CPA-CO2
  • CPA-CO2
  • CPA-TMS
  • CPA-TMS
  • CPA-Fill
  • CPA-Fill

Steinfurth CPA-Konzept


Kohlensäuregehalt, Öffnungsdrehmoment, Brix und Füllstand sind Qualitätsfaktoren, die in direktem Zusammenhang mit der wahrgenommenen Produktqualität beim Kunden stehen. Dies macht eine kontinuierliche Überwachung dieser Parameter im Rahmen der Abfüllung unabdingbar. Das speziell hierfür entwickelte CPA-Konzept der Firma Steinfurth optimiert die Messprozesse der bislang dezentralen und nicht auf optimale Effizienz ausgerichteten Überwachung dieser Parameter.

Das Herzstück des Konzepts bildet das sog. „Steinfurth-Master-Modul“, das als Steuereinheit für alle übrigen angeschlossenen Messgeräte („Slaves“) fungiert. Einzige Grundvoraussetzung der „Slaves“, die auch bereits vorhandenen Messinstrumente anderer Hersteller sein können, ist eine vorhandene Datenschnittstelle. Ist diese Voraussetzung erfüllt, können für die gesamte Messkette (CO2, Drehmoment, Brix, Füllstand) globale Proben- und Prozedureinstellungen am Steinfurth-CPA-Master-Modul vorgenommen werden.

Dies ist sowohl manuell über den integrierten Touchscreen als auch automatisch via Barcodescanner möglich. Alle erhobenen Daten der Messkette werden anschließend auf der internen Festplatte der  „Master“-Einheit gespeichert, und können dann von dort aus zentral ausgelesen und transferiert werden (über Ethernet-Schnittstelle  direkt in ein PC Netzwerk). Den maximalen Nutzen entfaltet das CPA-Konzept im Zuge der zeitoptimierten Auslagerung der Messkette aus dem Labor an die Abfülllinie. Dies wird insbesondere durch die äußerst robuste Auslegung der verbauten Komponenten, sowie die vollautomatische, bedienerunabhängige und dabei sehr einfache Funktionsweise der Steinfurth Messgeräte unterstützt.    


Steinfurth „Master“- & „Slave“- Module für das CPA-Konzept



Das weltweit anerkannte CO2-Konzentrationsmesssystem Steinfurth® CO2MS vereint Probenvorbereitung, Messung und Messdatenauswertung in einem Gerät. Unter Mitberücksichtigung sämtlicher Verpackungseinflüsse auf die Probe liefert das bedienerunabhängige System hochpräzise Ergebnisse in kürzester Zeit.(Steinfurth-„Master“-Funktion ist für alle CO2MS optional erhältlich)


Das vollautomatische Drehmomentmessgerät Steinfurth®TMS 4000 / TMS 4010 ist speziell entwickelt um das Öffnungsverhalten nach kundenspezifisch parametrierbaren Messprozeduren  von Schraubverschlüssen aller Art zu analysieren (inklusive der für die 1881 Verschlüsse wichtige automatischen Bestimmung des Öffnungswinkels). Die sehr einfache, intuitive Bedienung via Touchscreen entkoppelt den Messprozess vollständig von der Bedienerkompetenz, wodurch eine mögliche Auslagerung an die Abfülllinie begünstigt wird.
(Steinfurth-„Master“-Funktion ist in jedem TMS 4000 / TMS 4010 integriert). 


Zur Brix-Messung empfiehlt Steinfurth das automatische Maselli LR02 Refraktometer. Ein Saphirprisma, eine langlebige LED-Lichtquelle, ein hochauflösender CCD-Sensor und eine einfachste Bedienung garantieren bedienerunabhängige Messergebnisse von höchster Qualität. Besonders hervorzuheben sind die hochwertigen Komponenten, wie ein Edelstahlgehäuse, eine wasserdichte Folientastatur und eine flexible Energieversorgung (Batterie & Netzteil), die einen ortsunabhängigen Einsatz des Refraktometers ermöglichen. Durch die serielle Datenschnittstelle lässt sich das Maselli LR02, sowie auch andere hochwertige Brixmessgeräte mit Datenschnittstelle (z.B. von Bellingham und Stanley) schnell und einfach in das Steinfurth CPA-Konzept einbinden. 


Vervollständigt wird das Steinfurth CPA-Konzept durch die Präzisionswaage Steinfurth®FLB 3400. Sie dient zur Messung des Füllstandes unter Berücksichtigung des Taragewichtes und der Produktdichte. Die integrierte Datenschnittstelle erlaubt jegliche digitale Vernetzung, so auch die Einbindung als „Slave“ in das CPA-Konzept.

Als PDF ausgeben
Produktdetails Spezifikation
Branche Getränke, Verpackung
Anwendung Qualitätsüberwachung
Messgrößen Brix, CO2, Dichte, Druck, Gewicht, Temperatur, Volumen über Gewicht, Drehmoment
Objekte
Besonderheiten Qualitätsüberwachung
System Ja
Automatisierungsgrad Vollautomat
Messmethoden
  • Kundenspezifisch kombinierbares Mini-Labor-System
  • Automatische Programm- und Grenzwertauswahl über Barcodescanner
  • Bedienerunabhängige automatische Funktion
  • integrierte Probenvorbereitung (CO2)
  • flexible Anbindung und Steuerung angeschlossener Messkomponenten
  • Geeignet für den Einsatz in Labor und an der Abfüllline
  • > erhebliche Reduzierung der Prozesszeiten möglich
  • > deutlich kürzere Reaktionszeiten auf Messergebnisse
  • > Bedienung durch analytisch ungeübtes Personal möglich
  • Automatische Programm- und Grenzwertwahl
  • Einfachste Bedienung über farbigen Touchscreen
  • Datenausgabe über integrierten FTP-Server, CAN-Bus oder serielle Schnittstelle (RS 232, 485)
  • Schutzklasse: bis IP65
  • Verpackungsart: Flaschen und Dosen
  • Datenausgabe: LCD (farbig), Ethernet, RS 232, RS 485, CAN
  • Spannungsversorgung: 230 VAC / 115 VAC
  • Messbereich CO2: bis 10 g/l (5 vol)
  • Messbereich Drehmoment: +/- 50 in-lbs
  • Messbereich Brix: 1,3330....1,5318nD (0...95°Brix)
  • Messbereich Gewicht: 0…4200 g

Steinfurth CPA

Diese Website nutzt Cookies. Um alle Funktionalität der Website zu nutzen, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Ich stimme zu